Migräne Blog

Werbung

Gratis bloggen bei
myblog.de

Migräne Symptome

Jeder hat mal Kopfschmerzen. In der Regel weiß man sogar, wodurch man sich das "Kopfweh" zugezogen hat; man weiß auch, daß es vorübergeht, wenn die Ursache behoben wurde. Anders ist es bei Menschen, die unter anfallartigen, ohne ersichtlichen Grund auftretenden schweren Kopfschmerzen oder unter Migräne leiden. Sie haben oftmals schon viele Ärzte konsultiert, haben es mit verschiedensten Medikamenten oder mit anderen Methoden versucht, ohne das Übel in den Griff zu bekommen.

Migräne - eine schwere Last


Die Belastung eines Menschen, der unter Migräne leidet, ist groß. Nicht nur, daß durch den Schmerz das Lebensgefühl erheblich beeinträchtigt wird. In vielen Fällen können sogar die Alltagspflichten kaum noch bewältigt werden. Das Familienleben, die Berufsarbeit - alles ist davon betroffen.

Die Psychofonie beruht darauf, daß die Hirnströme eines Menschen in Töne umgesetzt werden können. Die Klang-folge wird dann auf eine Cassette überspielt.

So hat der Vortrag "Migräne? Kopfschmerz? Bewährte und neue Methoden in Diagnostik und Therapie" auch viele Zuhörer nach Altfeld in den Seminarraum des Einkaufslands »Alles für Alle« geführt.

Zu Beginn informierte Frau Dr. med. Annette Pieper über die verschiedenen Erscheinungsformen von Migräne. Dr. med. Arno Schneider, leitender Arzt der Klinik, berichtete sodann über Erfahrungen, die in der Migräne Therapie im »Haus der Gesundheit« gemacht wurden. Neben den vielfältigen Behandlungsmöglichkeiten, entsprechend dem ganzheiltichen Behandlungsansatz im "Haus der Gesundheit" erfahren die Besucher des Vortrags eine neuartige Möglichkeit, dem Übel Kopfschmerz wirksam zu begegnen - der Psychofonie, über die auch in den Medien berichtet wurde.

Dr. Schneider führte dazu aus, daß sich bei regelmäßig auftretender Migräne sogenannte Schmerzmuster ausbilden. Diese führen zu weiteren Verkrampfungen, die einen sich anbahnenden Anfall verschlimmern oder sogar einen Anfall auslösen können. Medikamente wirken in der Regel nur eine bestimmte Zeitlang. Dann werden sie unwirksam oder führen womöglich zu einer Verschlechterung des Befindens.

Was ist Psychofonie?


Die Psychofonie beruht auf dem Prinzip, daß den Abläufen des Patienten, die zu den Fehlreaktionen im Körper und zu den Schmerzzuständen führen, positive Reaktionsmuster entgegengesetzt werden, die vom Patienten selber stammen und die er sich über Töne sozusagen selbst verabreicht. Dazu wird in einem ausgeglichenen und beschwerdefreien Zustand ein Elektroenzephalogramm (EEG) erstellt, d.h. eine Aufzeichnung der Hirnströme. In einem Speziallabor werden die Hirnströme sodann in Töne umgesetzt.

Die entstandene Klangfolge gibt jetzt die Grundmelodie des betreffenden Menschen wieder, wie sie sich in der Gehirnaktivität spiegelt. Diese Klangfolge erhält der Patient jetzt auf einer Audio-Cassette. Er spielt sie sich z.B. aus einem Walkman etwa drei mal am Tag vor, ohne sich dabei auf Tonfolge oder Rhythmus besonders zu konzentrieren.

Oftmals wird er dann nach einiger Zeit wird eine Besserung seiner Beschwerden feststellen können. Die Abstände zwischen den Migräneanfällen werden größer, und die Schmerzen werden geringer, oftmals bis zur völligen Beschwerdefreiheit. So mancher langjährige Migräne-Patient, der schon resigniert hat, weil nichts helfen wollte, kann wieder Hoffnung schöpfen.

Positive Erfahrungen


Die Erfahrungen mit der Psychofonie in der HG Naturklinik besagen, daß die Anwendung in 80 Prozent der Fälle Erfolg hatte. Das Verfahren ist ohne Belastung durch Medikamente und ohne Nebenwirkung wirksam. Dr. Schneidermachte auf folgendes aufmerksam: Durch das Hören der eigenen Hirnwellen werden auch die Situationen und Konflikte angestoßen, die u.U. den Kopfschmerzen zugrundeliegen. Diese werden bewußt und können bearbeitet werden. So wird eine echte Ganzheitstherapie möglich.

23.2.16 17:06, kommentieren

Impressum

Kolin Menur
Königstraße 62-66
31785 Hameln
kolinmenur@yahoo.com

20.2.16 17:12, kommentieren